Juniorinnen

Juniorinnen

 

Unverändert gehen die Juniorinnen in der Kreisstaffel 1 an den Start. Neben der Mannschaftsführerin Amelie Stäbler spielen außerdem für die TA Unterrot Ida Mundt, Lea Stettner, Louisa Röther, Sonja Bölz, Emmi Straube und Lisa Binder. Den Teamgeist, die die Mädchen an den Tag legen ist beeindruckend und sicherlich auch Vorbild für andere Mannschaften.

 

1. Spieltag

 

Juniorinnen starteten mit 5:1 Sieg in die neue Runde.
Ida, Emmi, Amelie, Sonja

 

Zum Spielberichtsbogen 

 

 

2. Spieltag

 

 

In einem kuriosen Spiel holen die Unterroterinnen ihren zweiten Sieg und gewinnen ganz knapp gegen die TA SpVgg  Hengstfeld-Wallhausen. Schon der Anfang vom Spiel stand unter einem schlechten Stern. Gleich zwei Spielerinnen mussten kurzfristig wegen Krankheit und Verletzung passen, so dass die Unterroterinnen nur mir drei Mädchen antreten konnten. Wer jetzt erwartet hatte, dass dies die Leistung der restlichen drei Mädchen beeinträchtigt sah sich getäuscht. Sowohl Amelie Stäbler als auch Lea Stettner und Emmi Straube gewannen ihre Einzeln sicher. Somit musste nur noch das entscheidende Doppel gewonnen werden. Auch hier führten Stäbler/Stettner bereits mit 6:0 und 2:0 bevor Amelie Stäbler verletzungsbedingt aufgeben musste. Deshalb war die Freude groß, dass es trotz dezimierte Mannschaft und Verletzung doch noch zum Sieg reichte. Nach einem 3:3 bei den Matches entschied das Satzverhältnis mit 7:6 für die Unterroter. Nach einer längeren Punktspielpause steht das nächste Spiel erst am 29.06. gegen die TA SV DJK Stödtlen an.

 

Ergebnisse: Amelie Stäbler 6:2, 6:1, Lea Stettner 6:2, 6:2, Emmi Straube 6:1, 6:3,Doppel: Stäbler/Stettner 6:0, 2:0 (Aufgabe Amelie Stäbler) 

 

3. Spieltag

 

 
4. Spieltag
 
 
Juniorinnen in Schorndorf
 
 
 

Juniorinnen - Kreisstaffel 1 Gr. 147

Mit einer in dieser Höhe nicht zu erwartenden Niederlage von 1:5 gegen die SPG Rosengarten/Westheim beendeten die Unterroter Juniorinnen ihr Saisonfinale. Vielleicht haben sie sich selbst ein wenig zu viel Druck gemacht, denn ein Sieg in Rosengarten hätte den 2. Platz bedeutet und damit den Aufstieg in die Bezirksstaffel 2, nachdem zwei Mannschaften aus der Kreisstaffel 2 aufsteigen. Deshalb stand in den Partien von Amelie Stäbler, Ida Mundt und Lea Stettner die Nervosität häufiger Pate als sonst und zeichnete für die Zweisatzniederlagen bei den Dreien mit verantwortlich. An Einsatzwillen hat es bei keiner gefällt. Der Jüngsten im Bunde war hiervon wenig anzumerken. Sie lieferte erneut ein großes Match ab und musste sich erst im Match-Tie -Break geschlagen geben. Somit führte die SPG Rosengarten/Westheim bereits nach den Einzeln uneinholbar mit 4:0. Das Doppel 1 mit Stäbler/Stettner verlief spannender, als es die Zweisatzniederlage wieder spiegelt. Den Ehrenpunkt für die Unterroter erkämpften sich das Doppel Mundt/Straube. Mit dem dritten Platz von 6 Mannschaften haben die Unterroterinnen dennoch eine tolle Saison hingelegt. Weiter aufgewertet wird diese schöne Leistung durch die Tatsache, dass diese Mannschaft erst im zweiten Jahr überhaupt am Punktspielbetrieb teilnimmt. Auch die Ersatzspielerinnen Lisa Binder und Sonja Bölz haben mit ihren Siegen zu diesem schönen Erfolg beigetragen. Die gute Kameradschaft und der Trainingsfleiß werden dafür sorgen, dass den Mädchen in Zukunft noch einiges zuzutrauen ist.

 

Ergebnisse: Amelie Stäbler 3:6, 2:6, Ida Mundt 3:6, 4:6; Lea Stettner 3:6, 2:6, Emmi Staube 7:6, 4:6, 4:10, Doppel: Stäbler/Stettner 3:6, 3:6, Mundt/Straube 6:3, 6:4